Schlafberatung

Gerade weil wir mehr als ein Drittel unseres Lebens im Bett, besser gesagt mit Schlafen verbringen – ist es sehr wichtig diesem Thema unsere Beachtung zu schenken.

Mit unseren Bettsystemen von Relax schlafen Sie besser, gesünder und steigern Ihr Wohlbefinden.

Mit unseren Bettsystemen von Relax schlafen Sie besser, gesünder und steigern Ihr Wohlbefinden.

Wer gut schläft, ist einfach besser drauf…

Wir Regenerieren unseren ganzen Körper im Schlaf und auch das Gehirn verarbeitet die Ereignisse eines jeden vergangenen Tages. Viele wichtige Prozesse zur Erholung und Zellerneuerung laufen von uns unbemerkt aber dennoch lebenswichtig „Nacht für Nacht“ ab. Nehmen Sie Ihren Schlaf wichtig – denn dieser bestimmt über Ihr Wohlbefinden.

Achten Sie doch einmal darauf wie Sie sich am Morgen nach dem Aufwachen fühlen? Wenn hier Stichworte wie: gerädert, schlapp oder zermürbt fallen, müssen Sie sich Gedanken über Ihre Schlafunterlage machen!

Viele Ursachen sind möglich…

Aber meist ist die Lösung mit einer auf Ihren Körper angepassten Schlafunterlage schnell gefunden, diese lassen sich auf Schlafgewohnheiten und Körperbau problemlos anpassen und sorgen so, wieder für Nächte voller Erholung.

Schlafberatung – Tipps von Astrid Becker

  1. Achten Sie darauf, dass Ihr Schlafzimmer abgedunkelt ist – denn Licht symbolisiert dem Körper Aktivität.
  2. Lüften Sie vor dem zu Bett gehen Ihr Schlafzimmer und achten Sie auf ein gesundes Raumklima von unter 20 Grad.
  3. Bei der Wahl Ihrer Matratzen und Bettauflagen legen Sie Wert auf natürliche Stoffe wie Baumwolle, Schurwolle, Wildseide, Tencel und Zirbe.
  4. Wussten Sie, dass Ihre Matratze jede Nacht ungefähr 1 Liter Schweiß aufnehmen muss? Ein Wechsel im 10 Jahresabstand ist angebracht.
  5. Erfinden Sie ein Ritual für Ihr persönliches zu Bett gehen und nehmen Sie sich die Zeit für ein entspannendes Bad oder beruhigende Musik.
  6. Sind Sie auch wirklich müde, denn nur dann sollten Sie wirklich ins Bett gehen. Lieber mit einer beruhigenden Beschäftigung ablenken als herumwälzen.
  7. Rauchen und Trinken vor dem ins Bett gehen wirkt aktivierend – auch ein zu voller oder zu leerer Magen stören ihr Schlafverhalten.

Rufen Sie mich an, um einen persönlichen Termin zu vereinbaren!